Heidi Stopper BLOG STOPPER coaching & beratung · 13. März 2011 · www.stopper-coaching.de

Das ist der provokante Spruch aus einer Unternehmensimagekampagne. Nach dem ersten Schmunzeln regte er dann doch zum Nachdenken an. Meist höre ich ja eher Worte wie: "Thanks God it's Friday".

Natürlich ist das Ziel nicht unsere Arbeit mehr zu mögen, als unsere Freizeit aber wir verbringen doch zu viel Zeit beim Arbeiten, um uns von Montag bis Freitag nur auf das Wochenende durchzuhangeln.

Sehr häufig höre ich auch von erfahrenen Führungskräften, dass der Spaß an der Arbeit verloren gegangen sei. Die genannten Ursachen hierfür sind vielfältig: ein neuer Chef, eine Aufgabe, die einen überfordert, zu viel Politik und zuwenig operativer Fokus, Konkurrenz im Team, zuwenig Handlungsspielraum und Autonomie, zu wenig Beachtung durch Kollegen und Vorgesetzten, zu viel Umstrukturierung und unklare Rollen aber auch Unterforderung und Mangel an Perspektive. So vielfältig wie die Gründe sind auch die Wege zu mehr Spaß und mehr Erfolgserlebnissen bei der Arbeit und manchmal kann auch erst ein Arbeitsplatzwechsel die erhoffte Verbesserung bringen. In allen Fällen aber ist die Fähigkeit mit Abstand und veränderten Perspektiven auf die Situation zu schauen der erste Schritt, um den richtigen Weg dann einschlagen zu können. Ein klassisches Coaching angereichert mit den Methoden des Karrierecoaching hilft den Betroffenen den eigenen Weg besser und schneller zu erkennen und gibt Unterstützung für die erfolgreiche Veränderung.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß, Erfüllung und Erfolg für den morgigen Wochenstart!

Copyright © 2017 STOPPER coaching & beratung: München und Ravensburg

Zum Seitenanfang