Heidi Stopper BLOG STOPPER coaching & beratung · 31. August 2011 · www.stopper-coaching.de

Nach der Schilderung einiger Klienten ist mir eine Geschichte wieder eingefallen, die ich einmal gelesen habe:

Ein kleiner Junge macht mit seiner Mutter und dem 6 Jahre alten älteren Bruder Urlaub in einem Hotel mit Swimmingpool. An einem Morgen sagt die Mutter zum 6-jährigen: heute ist ein toller und wichtiger Tag. Du wirst Schwimmen lernen. Die Aufregung war bei allen groß und der kleinere Bruder war sehr stolz auf seinen großen Bruder und voller Vorfreude.

Am Pool kommt dann auch ein sonnengebräunter Schwimmlehrer auf den 6-jährigen zu und sagt feierlich, wie toll es sei, dass er nun schwimmen lerne. Der kleine Bruder schaut fast schon neidvoll zu. Der Bademeister nimmt den Jungen mit, läuft mit ihm zum Pool und wirft ihn unversehens ins tiefe Wasser. Der jüngere Bruder ist entsetzt. Er sieht wie sein Bruder untergeht, ruder und kämpft, wieder auftaucht und versucht, sich mit aller Macht über Wasser zu halten. Irgendwie hat er es geschafft, nicht zu ertrinken.

Und so machen einige Firmen Führungskräfteentwicklung... :-)

Dabei gibt es so viele Unterschungen, die belegen, dass eine gute Begleitung am Anfang von neuen Aufgaben, nicht nur das Risiko des Scheiterns massiv reduziert, sondern auch die unproduktive Einarbeitungszeit deutlich verkürzt.

Copyright © 2017 STOPPER coaching & beratung: München und Ravensburg

Zum Seitenanfang