Heidi Stopper BLOG STOPPER coaching & beratung · 23. Juni 2013 · www.stopper-coaching.de

Die Zeiten in denen es das Erfolgsrezept war, das Bestehende und Gute weiterzuführen und abzusichern, liegen hinter uns - sofern sie überhaupt je existiert haben.

Das Erfolgsrezept in der immer dynamischeren und komplexeren Arbeitswelt von heute kennt hauptsächlich eine Maxime: Gestalten der Zukunft. Gestalten klingt attraktiv, ist es auch, bedeutet aber auch mehr mit Unsicherheit und Ungewissheit umzugehen, Mut zu Entscheidungen zu haben und diese kommunizieren zu können

Ich höre oft von Klienten und lese in der Fachpresse, dass die Halbwertzeit von Entscheidungen sich deutlich reduziert hat und dass Entscheidungen von Gestern, Heute bereits überholt sind. Für Nichteingeweihte wird das oftmals als völliges Chaos erlebt, in der der eigene sinnvolle Beitrag nicht mehr zu erkennen ist.  Das führt zu Demotivation und Frust. Bei den Führungskräften und den Mitarbeitern.

Für Führungskräfte ist das eine gewaltige und stetig wachsende Herausforderung. Früher konnte man im unteren und mittleren Management noch durch Fachexpertise erfolgreich führen. Das gelingt nicht mehr. Die große Zahl der fehlgeschlagenen Transformationen in Unternehmen und die große Zahl der psychisch erkrankten belegt das auf traurige Weise.

Die Herausforderungen wachsen, leider wächst aber nicht überall die Unterstützung. Leider werden Führungskräfte oft damit allein gelassen und nicht umfassend ausgebildet. Ich kann daher nur empfehlen, aktiv Information einzufordern und vor allem Unterstützung zu verlangen und auch proaktiv danach zu suchen.  

Wie schön wäre es, wenn wir alle die Zukunft aktiv gestalteten und das Chaos erfolgreich jonglierten. Warten Sie nicht bis der Frust Sie überkommt.

Copyright © 2017 STOPPER coaching & beratung: München und Ravensburg

Zum Seitenanfang