Heidi Stopper BLOG STOPPER coaching & beratung · 06. Juli 2015 · www.stopper-coaching.de

Mit dem Spruch "Ohne Fleiß kein Preis" sind wir alle aufgewachsen. Kein Wunder also, dass wir gerne glauben, die Fleißigsten werden am Weitesten kommen. 

Das mag ganz am Anfang der Berufslaufbahn noch aufgehen aber spätestens ab den Managementfunktionen ist festzustellen, dass gerade die Fleißigsten und Besten den Weg nicht machen und andere an ihnen vorbei ziehen...

Wenn Sie ambitionniert sind und noch mehr gestalten und entscheiden wollen, dann hören Sie auf der oder die Fleißbiene zu sein! Befördert wird der, der heute schon zeigt, dass er die künftigen Anforderungen erfüllen kann. Je weiter man nach oben klettert, desto weniger ist aber die eigene operative Leistung gefragt, sondern strategisches und unternehmerisches Denken und Handeln, Stakeholdermanagement, top Kommunikationsfähigkeiten und Durchsetzungsfähigkeit. Machen Sie Ihren Job sehr gut aber positionieren Sie sich auch und zeigen Sie das für Ihre angestrebte Position erforderliche Spektrum und signalisieren Sie ihr Wollen.

Gerade hierbei arbeite ich im Moment mit einigen Topexecutives, die noch den Sprung auf die Vorstandsebene machen wollen. Kein einfaches Unterfangen aber es lohnt sich, hier in sich zu investieren. In jedem Fall wird dadurch viel Frustration vermieden und es werden neue Weichen gestellt.

Suchen Sie sich unterstützende Chefs. Die schlechten tischen Ihnen die Fleißlüge auf, die guten entwickeln Sie weiter.

Investieren Sie in sich und Ihre Entwicklung und nicht nur in Ihre Firma. Erst wenn beides Hand in Hand geht, dann entsteht  eine tolle Dynamik. Viel Spaß dabei!

Copyright © 2017 STOPPER coaching & beratung: München und Ravensburg

Zum Seitenanfang