Heidi Stopper BLOG STOPPER coaching & beratung · Freitag, 22 Januar 2016 · www.stopper-coaching.de

Es vergeht kein Termin, indem das Thema Wertschätzung nicht auf den Tisch kommt. Meist leider in der Form fehlender Wertschätzung.

Die meisten meiner Coachingklienten beklagen einen Mangel an Wertschätzung in der Art, wie mit Ihnen und Anderen am Arbeitsplatz umgegangen wird. Was mir da zu Ohren kommt, ist teilweise auch haarsträubend oft aber leider auch eine typische Ansammlung von Kleinigkeiten, die dann ein unschönes Gesamtbild ergeben.

In Zeiten von massiver Beschleunigung, immenser und ständig zunehmender Informationsaufnahme, ständiger Veränderung und Neuerung ist es wohl eine natürliche Gegenbewegung, dass Werte und Wertschätzung wieder ein stärkeres Gewicht bekommen.

Das spricht mir aus der Seele: ohne Werte und gegenseitige Wertschätzung geht doch gar nichts.

Unter den jüngeren Generationen gibt es eine hohe Arbeitgeberwechselbereitschaft, wenn die eigenen Werte nicht gespiegelt werden.  Leider reagiert nicht jeder fordernd und wechselt gar den Arbeitgeber, sondern häufig versuchen Menschen, bis hoch in Vorstandsfunktionen, die Situation eben auszuhalten. Und das trotz Topqualifikation. Ein fataler Kreislauf, denn unter Druck stehende Menschen mit Leidmomentum sind oft dann selbst nicht in der Lage ihren Kollegen und Mitarbeitern Wertschätzung entgegen zu bringen.

Hier hilft nur, die Spirale selbst zu durchbrechen, sich in die anderen hineinzuversetzen und einmal deren Perspektive einzunehmen. Es ist erstaunlich, wie Situationen und Menschen in einem anderen Licht aussehen. Wertschätzung kann dann wieder ganz natürlich fließen - und wir brauchen sie alle!

Wir sollten bei uns selbst beginnen und uns fragen: gehe ich wertschätzend mit meinen Kollegen, Mitarbeitern etc. um und würden diese das auch so sehen? 

Gibt es dann trotzdem noch eine große Diskrepanz ihrer Werte mit den gelebten Firmenwerten und leiden Sie darunter, dann suchen Sie sich Hilfe! Denken Sie daran: das Leben ist zu kurz, um im falschen Job zu sein und für jeden von uns gibt es den richtigen!

Copyright © 2017 STOPPER coaching & beratung: München und Ravensburg

Zum Seitenanfang